Kinderwunsch erfüllen mit Yoga

Der Wunsch nach einem eigenen Kind ist evolutionär tief in uns verankert. Darum sind Paare, die sich diesen nicht erfüllen können, Stammgäste in den Fruchtbarkeitskliniken auf der ganzen Welt. Doch eine Fruchtbarkeitsbehandlung ist kostenintensiv, psychisch und körperlich belastend und auch die Liebesbeziehung der Paare leidet häufig an der Behandlung. Der Druck, schwanger werden zu müssen, nimmt die Freude an dem Vorgang selbst und verringert, in diesem Teufelskreis festsitzend, die Chancen darauf.

Yoga bei Kinderwunsch

Bild & Quelle: Katja Gerasimova , shutterstock

Bin ich unfruchtbar?

In der Statistik werden immer häufiger Paare als unfruchtbar eingestuft. Die Medizin drückt ihnen, wenn die Empfängnis über den Zeitraum eines Jahres erfolglos bleibt, den Stempel “unfruchtbar” auf. Doch dies ist wenig aussagekräftig, da es tatsächlich unfruchtbare Paare nur selten gibt. Bei mangelnder Spermienqualität, Störung der Eireifung oder Chlamydien-Infektionen kann die Schulmedizin heutzutage bestens Abhilfe schaffen, doch bei psychischer Belastung,oder besser gesagt Überlastung, muss Frau selbst ran.

Frauen werden immer später Mütter

Der Trend geht in Richtung Spätgebärende. Frauen sind im Alter von 20 bis 29 Jahren am fruchtbarsten, den Zenit erreichen sie im Alter von 27. Im Durchschnitt gebärt die Frau heute mit 29 Jahren, also schon am Ende der fruchtbarsten Phase ihres Lebens. Ab 35 Jahren nimmt die Häufigkeit eines Eisprungs, und somit die Chance schwanger zu werden, signifikant ab.

Früher Mutter zu werden, würde also die Fähigkeit zur Empfängnis optimieren, doch heute entscheiden sich viele Frauen bewusst für eine Geburt in fortgeschrittenen Jahren. Sie möchten zuallererst bei sich selbst ankommen, Sicherheit schaffen, finanziell und auch emotional.

Die Medien führen der Welt ein verzerrtes Fruchtbarkeitsbild vor Augen, präsentieren Jungmütter im Alter von über 40. Dies lässt die Frauen ihre Fruchtbarkeit zu hoch einschätzen und maximiert zusätzlich Stress und Druck, wenn die Erfüllung des Kinderwunschs auf sich warten lässt. Auch Umweltgifte und Schadstoffbelastung tragen ihren Teil zur Verzögerung der Schwangerschaft bei.

Doch all dem kann Abhilfe geschaffen werden.

Stress verringern-Blockaden abbauen

Zuallererst muss die Mutter in Spe einen Weg finden, dem alltäglichen Stress den Kampf anzusagen. Ist die werdende Mutter nämlich mit ihrem eigenen Leben überfordert, wird der Körper nur selten eine Schwangerschaft zulassen, die sie noch eher an ihre Grenzen bringt. Die Frage stellt sich, was ihr fehlt, um sich vital und ausgeglichen zu fühlen.

Stärkung und Einigung von Körper und Geist

Die Phase des Kinderwunsches sollte im allgemeinen schön und harmonisch erlebt werden, voller Träume, freudiger Erwartungen, Romantik und Vorfreude. Um dies erleben zu dürfen, muss der Körper und auch der Geist so gut wie möglich unterstützt werden, vor allem wenn die Schwangerschaft auf sich warten lässt.

Um dieser Lebensphase ihren Zauber zurückzugeben, sind drei Faktoren von Nöten: Ein gesunder Lebensstil, eine gut abgestimmte Ernährung und vor allem Yoga.

Yoga bei Kinderwunsch zur Steigerung der Fruchtbarkeit

Als Vorbereitung auf die Schwangerschaft eignet sich Yoga bei Kinderwunsch hervorragend. Bei regelmäßiger Praxis löst es Blockaden und Verspannungen im Körper, baut immens Stress ab, entgiftet den Körper, verbessert die Durchblutung und schenkt dem Yogi Ruhe und Ausgeglichenheit. Spezielle Yoga-Übungen, wie etwa der Schmetterling oder die Schulterbrücke, wirken sich positiv auf die Empfängnis aus.

Yoga Butterfly Position für Kinderwunsch

Bild & Quelle: fizkes, shutterstock

Durch wissenschaftliche Studien belegt ist die Tatsache, dass sich normales Yoga bei einer Vielzahl von körperlichen Beschwerden und Krankheiten wie Rückenproblemen, Depressionen, Kopfschmerzen und psychosozialem Stress bewährt hat und zur ganzheitlichen Behandlung zahlreicher Beschwerden ein alternativer Weg ist, um den Körper zu heilen.

Fertility Yoga-Fruchtbarkeits Yoga-Yoga Kinderwunsch

Der Ursprung des Kinderwunsch Yoga liegt im sogenannten Hormonyoga. Von der Brasilianerin Dinah Rodrigues entwickelt, befasste es sich anfangs mit den speziellen Problemen der Frau in der Menopause. Von anderen Yoga-Lehrern leicht abgewandelt, wurden die Abfolgen leicht abgewandelt, um bei Kinderwunsch unterstützend zu sein. Die energetischen Übungen bringen den Hormonhaushalt in Schwung und fördern die innerliche Balance. Hormon ausschüttende Drüsen werden angeregt, Empfängnis-fördernde Chakren, Energiezentren, werden stimuliert.

Fertility Yoga, Fruchtbarkeitsyoga, unterstützt die Frau, negative Empfindungen zu lokalisieren, loszulassen, und Raum für positive Gefühle zu schaffen. Die Herstellung eines gesunden, schmerzlosen Zyklus wird gefördert, der die Weichen für eine Schwangerschaft stellt. Als Unterstützung bei küntlicher Befruchtung, aber auch als Abhilfe bei Endometriose, ist Yoga bei Kinderwunsch ein kraftvolles Werkzeug. Die Anregung der Selbstheilungskräfte durch Fertility Yoga kann einige Zeit in Anspruch nehmen und ist nicht als schnelles Wundermittel zu betrachten, sondern als Einstieg in ein harmonischeres, bewussteres Leben. Der weibliche Körper ist sehr empfindsam und benötigt Ruhe, um ein neues Leben schenken zu können.

Luna Yoga

“Yoga” bedeutet “zusammenfügen”, “Luna” ist der Mond, unser Erdtrabant, stetig im Wandel. So wie der Mond seinen Rhythmus hat, so muss auch jede Frau ihren individuellen Lebensrhythmus ausmachen um im Einklang mit ihrem Körper leben zu können. Dies war auch der deutschen Autorin Adelheid Ohlig bewusst, die in den 1980er Jahren die Heilpraktik “Luna Yoga” erfand. Als Weltenbummlerin war sie bekannt mit den verschiedensten Heilkünsten aus aller Welt, die in die Lehre des Luna Yoga einflossen und seither viele Yogis weltweit begeistern.

Luna Yoga

Bild & Quelle: michaeljung, shutterstock

Luna Yoga lenkt die Aufmerksamkeit auf die Beckenregion und fokussiert sich auf die Körpermitte. Durch bewusstes Atmen wird das Nervensystem angeregt und die Hormondrüse Hypophyse stimuliert, welche den Hormonhaushalt harmonisiert. Die Atemübungen tragen dazu bei, die Beckenorgane mit ausreichend Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen und so unterstützend bei Kinderwunsch zu fungieren.

Bei Luna Yoga geht es darum, sich selbst zu finden, daher werden in Einzelstunden, speziell bei Frauen mit Kinderwunsch, die Übungen sehr unterschiedlich gestaltet und sind den vorherrschenden Bedürfnissen angepasst. Das Motto dabei: Luna Yoga passt sich dem Menschen an, nicht umgekehrt.

Hormon Yoga

Das klassische Hormon Yoga regt den Energiefluss im Becken stark an, wirkt enorm zyklusregulierend und verbessert die hormonelle Situation der werdenden Mutter. Es ist ein intensiver, kraftvoller Yogastil, der mit nur wenigen Übungen erlaubt, den Kinderwunsch optimal zu unterstützen.

Wie oft soll Yoga praktiziert werden?

Routine heißt das Zauberwort. Wer regelmäßig, am besten eine halbe Stunde jeden Tag, Yoga praktiziert, wird schneller und glücklicher zu seinem gewünschten Zustand kommen. Auch Paar-Stunden werden angeboten, um das Sicherheitsempfinden und die Bindung zu steigern und das Kinderwunsch Yoga zu optimieren.

Risiken und Unverträglichkeiten

Fruchtbarkeits Yoga wird allgemein gut vertragen, doch ein paar wenige Kontraindikationen müssen erwähnt werden. Es ist nicht geeignet bei:

Bluthochdruck, Herzerkrankungen, schwerer Osteoporose, nach einer Operation, großen Myomen oder hormonell bedingtem Brustkrebs.

Jede Art von Behandlung sollte bei gesundheitlicher Beeinträchtigung mit einem Arzt abgesprochen werden, so auch Yoga bei Kinderwunsch, Fruchtbarkeits Yoga, Fertility Yoga, Luna Yoga und vor allem das intensivere Hormon Yoga.

Wo wird Yoga Unterricht angeboten?

Luna Yoga, Fertility Yoga und Hormon Yoga werden in Volkshochschulen, Seminaren, einigen Fitness-Studios und Yoga-Centern angeboten. Ein breites Spektrum von Anbietern erstreckt sich über das Internet. Bei der Auswahl sollte positive Mundpropaganda und ein gutes Feedback der Kunden beachtet werden.

Wieviel kostet Yoga Unterricht?

Die Kosten für die jeweilige Yogapraxis können weit auseinander gehen, eine Einzelstunde Luna Yoga kostet etwa €80, ein Seminar €100 und manche Kurse werden völlig kostenfrei angeboten.

Wann soll mit Fruchtbarkeits Yoga begonnen werden?

Ein optimaler Zeitpunkt, um mit Yoga bei Kinderwunsch und im allgemeinen anzufangen, ist hier und jetzt. Ohne Erfahrung können sie Gutes für ihr Wohlbefinden tun und einen Schritt weiter in Richtung Empfängnis gehen. Yoga wird sich als Lebensstil für Sie offenbaren, auch weit nach ihrem Streben nach Schwangerschaft und Familienzuwachs wird es sie als ausgleichendes Medium durch ihr eigenes Leben führen.

Weiterführende Quellen: