Steigert die mediterrane Diät die Fruchtbarkeit?

Sie wird von vielen Kinderwunschkliniken empfohlen und ist für viele Frauen der Schlüssel zum Wunschgewicht ohne verzichten zu müssen. Die mediterrane Diät oder auch Mittelmeerdiät genannt, ist wohl eine der gesündesten und zugleich fruchtbarkeitssteigernden Ernährungsformen überhaupt! Kaum eine andere Ernährungsweise wurde so intensiv erforscht und ist mit vielen Studien zu einem echtem Geheimtipp geworden!

Und alleine wenn man das Wort mediterrane Diät hört, kommen einem die leckeren kulinarischen Erinnerungen aus dem letzten Urlaub wieder. Es geht nicht nur ums Essen, es geht um viel mehr… Die Gerüche wecken Sinne, unser Nervensystem wird angesprochen. Mediterrane Länder zelebrieren ihr Essen, sind viel geselliger und essen mit der ganzen „FAMILIA“ Die Nährstoffspeicher werden mit sämtlichen Mikronährstoffen wie z.B. Omega 3, Folsäure, Vitaminen und aufgefüllt. Entzündungen im Körper werden reduziert und das innerliche hormonelle Gleichgewicht wird gefördert. Die mediterrane Diät hält jung und fruchtbar.

Und das ist doch heute mehr denn je gefragt. Gerade wo wir immer später Kinder bekommen ist das jung halten der Zellen wichtiger denn je! Gentests konnten aufzeigen, dass Frauen die sich jahrelang mediterran ernährten, nicht so schnell altern, wie andere.

Außerdem können Menschen ihr Übergewicht deutlich leichter und ohne Jojo Effekt in den Griff bekommen. Gesund abnehmen und vor allem nicht wieder zunehmen. Die meisten Diäten versprechen schnelle Erfolge und am Ende kann man vor lauter Heißhungeranfällen kaum klar denken. Die mediterrane Diät funktioniert nicht über Verzicht, sie funktioniert über Genuss, über Leichtigkeit und über das Leben!

Kein Wunder also, dass wir bei storchgeflüster im Online Ernährungskurs den Frauen ganz praktisch die mediterrane Diät in tollen Kochvideos nahe bringen. Als einzige Plattform hat storchgeflüster, um die Fruchtbarkeit zu steigern, viele praktische Videotutorials für Frauen mit Kinderwunsch entwickelt. Mit der spanischen Ernährungswissenschaftlerin Nieves Garcia lernst Du Schritt für Schritt, wie Du die mediterrane Diät ganz einfach in Deinen Alltag integrieren kannst.

Was sagen diese unzähligen Studien aus?

Die Mittelmeer Diät wird schon seit langem von Medizinern empfohlen, da sie das Herzinfarkt- und das Krebsrisiko deutlich sinkt! Unsere heutige Ernährung ist voll von kleinen fiesen entzündlichen Inhaltsstoffen, die Deinem Körper schaden und dich unfruchtbarer machen. Der Körper muss täglich gegen diese innerlichen Entzündungen ankämpfen und versuchen sie wieder loszuwerden. Die Folge sind oft Krankheiten wie ein Reizdarmsyndrom, Unverträglichkeiten, Diabetes, Colitis ulcerosa, Übergewicht und leider Unfruchtbarkeit!

Warum Unfruchtbarkeit?

Der Körper verwendet all seine Energie und Kraft darauf, Dich von diesen inneren Entzündungen zu befreien. Dazu kommt, dass er nicht über eine ausreichende Nährstoffversorgung verfügt, die er ebenso benötigt, um schwanger zu werden. Die Eizell- und die Spermienqualität ist deutlich verschlechtert, keine gute Voraussetzung für eine Schwangerschaft also…

Was sagen die Studien zum Thema mediterrane Diät, Fruchtbarkeit und Kinderwunsch?

Fakt ist, dass die mediterrane Diät nicht nur Deine kulinarischen Gewohnheiten bereichert, sondern definitiv die Fruchtbarkeit steigert, da sind sich die Wissenschaftler einig und dies wurde ganz klar durch mehrere Studien belegt.

Eine Studie aus den Niederlanden veröffentlichte unglaubliche Zahlen für Frauen während einer IVF- Behandlung. Die Frauen, die sich mediterran ernährten hatten eine um 40% höhere Chance schwanger zu werden, so das Ergebnis.

Die bekannte Nurses Health Studie aus den USA konnte belegen, dass das Risiko für ovarielle Sterilität um 60% sinkt. Zuviel Wissenschaft? Bedeutet, dass man keinen regelmäßigen Eisprung hat, z.B wegen dem PCO Syndrom.

Auch andere Gründe der Unfruchtbarkeit tauchten zu 27% unter der angewandten Ernährung weniger häufig auf.

Bei einer weiteren Studie mit ca. 7.500 Teilnehmern, wo speziell die mediterrane Diät erforscht wurde, konnten folgende Ergebnisse nachgewiesen werden…

Erstmal wurde die Teilnehmer in drei Gruppen geteilt, damit man genau erforschen konnte, welche Inhaltsstoffe einen besonders hohen Erfolg verzeichnen.

  • Gruppe 1 bekam sozusagen nichts zusätzlich.
  • Gruppe 2 bekam zusätzlich 50ml kaltgepresstes natives Olivenöl pro Tag und
  • Gruppe 3 bekam zusätzlich 50g Walnüsse pro Tag.

Die besten Ergebnisse konnten sich an Gruppe 2 nachweisen lassen. Danach kam Gruppe 3. In dieser Studie ging es, darum ob man mithilfe der mediterranen Diät Diabetes senken und Gefäßerkrankungen minimieren kann. Ja kann man! Fachärzte sagen, dass sich dieses Ergebnis auch auf den Kinderwunsch übertragen lässt, da Diabetes nunmal auch eine Krankheit ist, die sich auf die Fruchtbarkeit auswirkt.

Warum ist das so wichtig?

B6 konnte auch in einer anderen Studie schon zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden um 40% gesteigert werden konnte und gleichzeitig verringert B6 auch das Risiko einer Fehlgeburt um 30%.

Ein erhöhter Homocysteinspiegel verschlechtert die Qualität und leider auch die Anzahl der Eizellen. B12 und Folsäure senken diesen Homocysteinspiegel entschieden. In der Miitelmeer Diät sind Folsäure und B12 quasi tief verankert und werden regelmäßig und in großen Mengen dem Körper zugeführt. Fisch enthält viel B6, B12 findest Du in tierischen Lebensmitteln. Achtung liebe Vegetarier und Veganer, ihr habt hier verständlicherlicherweise oft eine Mangelversorgung… Kann man aber wunderbar in Form von Nahrungsergänzungsmitteln auffüllen. Folsäure findest Du in Gemüse und Getreide.

Was ist denn so anders an der mediterranen Ernährungsweise?

Es ist ganz klar die Zusammensetzung mit der hohen Zusammensetzung an fruchtbarkeitsförderlichen Vitaminen, Nährstoffen und Mikronährstoffen! Diese Ernährungsform ist sehr natürlich und leicht umsetzbar, weil sie eben ohne kompletten Verzicht auf Lebensmittelgruppen setzt.

Viel Gemüse und Obst, Kräuter und viel Olivenöl, viel Fisch und nur wenig Fleisch, Hülsenfrüchte und Nüsse und auch Getreide und Milchprodukte wie Joghurt, Käse und Milch haben ihren Platz. Kein Verzicht, sondern Genuss und Leidenschaft!

Kaum finden wirst Du fertige Wurstwaren und Nahrungsmittel, die industriell verändert worden. Keine Transfette, die überall rein geschummelt werden.

Du möchtest tiefer einsteigen? Sehr gerne!

Gemüse und Obst fällt oft schwer in den Alltag zu integrieren? Dabei enthalten gerade Gemüse und Obst unglaublich viele wichtige Ballaststoffe „Stichwort Darmgesundheit“, Antioxidantien „Schutz von Zellen“, Vitamine, Nährstoffe und Mineralstoffe „die Voraussetzung für gesundes Leben, also auch für die Fortpflanzung“

In der Mittelmeer Küche werden auch keine fertigen Gewürzmischungen verwendet. Frische Kräuter kommen ins Essen. Sieht erstens viel leckerer aus, aber es riecht auch einfach fantastisch. Man bekommt ein völlig neues Gefühl für Kräuter und die Geschmacksnerven explodieren vor Glück. Frische Vitalstoffe landen somit täglich in Deinem Körper. Und womit wird gekocht und gebraten? Mit Olivenöl! Wusstest Du das kaltgepresstes Olivenöl auch neben ganz viel Omega 3 Fettsäuren, gesunde Ölsäuren, Polyphenole und Vitamin E enthält. Oft hört man ja auch, dass man damit nicht braten sollte und nicht heiß erhitzen darf, weil sich krebserregende Stoffe bilden sollen. Dies wurde eindeutig widerlegt! Die mediterranen Länder kochen auch viel mehr mit Hülsenfrüchten, wie Kichererbsen, Bohnen und natürlich Linsen! Sie liefern große Mengen an Ballast- und Mineralstoffen und sind Eiweißbomben! Ganz wichtige wertvolle Fette und Mineralstoffe liefern Nüsse und Samen.

Im Frühstück oder auch im Salat oder auch in der eigens gemachten Pesto ein wahrer Genuss! So und nun kommen wir zu Fisch… Mal wieder enthält Fisch ganz viel Omega 3 Fettsäuren und steht oft und viel auf dem Speiseplan. Wie oft ich in den letzten Zeilen das Wort Omega 3 geschrieben habe, dürfte Dir längst aufgefallen sein 😉 Aber auch Jod und natürlich jede Menge Eiweiß findest Du im Fisch. Der beste Freund im Kinderwunsch! So at least… der Rotwein… Oh Gott, darf ich Alkohol trinken während des Kinderwunsches? Da streiten sich natürlich die Geister. Doch meine ganz persönliche Meinung ist, dass es ja nicht darum geht, ihn literweise in sich hinein zu schütten. Er hat einfach auch eine sehr entspannende und gesellige Wirkung und Fakt ist, dass er wichtige Polyphenole enthält. Einige Ärzte sagen, 2 Gläser die Woche sind in der Zeit des Kinderwunsches völlig okay aber sobald man schwanger ist bitte nicht mehr!!!

Solltest Du jetzt auch richtig Lust auf die mediterrane Diät mit all ihren Vorzügen bekommen haben, dann lass Dich gerne hiervon inspirieren…

Julia

Julia

Gründerin von storchgeflüster

 

Hi,
schön, dass Du da bist!

Ich bin Julia und habe storchgeflüster für Frauen & Paare mit Kinderwunsch gegründet.

Leider ist das immer noch ein Tabuthema! Und das obwohl Schätzungen besagen, dass jede 6. Frau in Deutschland darunter irgendwann leidet...

Mit storchgeflüster möchte ich allen Frauen & Paaren helfen, direkten Zugang zu den wichtigsten Methoden zu erhalten, die wirklich beim Kinderwunsch helfen können. Die Zauberwörter heißen in diesem Zusammenhang "Body & Mind".

Zudem bin ich der Überzeugung, dass die Transformation und das Coaching insb. dann wirklich wirksam sind, wenn Du es mit einigen der fachlich besten und zugleich empathischsten Experten zu tun hast. Und diese haben wir für Dich auf einer Plattform vereint!

Ich wünsche Dir alles Gute bei Deinem Kinderwunsch und würde mich freuen, wenn ich Dich bei der Reise zu Deinem Wunschkind unterstützen dürfte.

Herzlichst,
Deine Julia

PS: Dein nächster Zyklus könnte alles verändern.

Immer die neuesten Kiwu-News?

Möchtest Du, dass wir Dich immer auf dem Laufenden halten und neueste Tipps & Tricks zusenden?

10 Tage, um Dein Leben zu verändern

Mache es wie viele andere #KiwuMädels vor Dir und tauche ein in die natürlichen Methoden für Deine Schwangerschaft

5 Wege, um Deine Fruchtbarkeit zu boosten

Ganz bequem von zuhause und in Deinem Tempo.