Neue Kraft trotz vieler Rückschläge finden?

Vor einiger Zeit war ich bei einer Osteopathin in Behandlung, weil es mir ganz und gar nicht gut ging. Körperlich, aber vor allem auch seelisch nicht.

Was ich wiederum darauf schob, dass der Körper mir ein oder gleich mehrere Zeichen geben wollte, mich besser um mich und mein Seelenheil zu kümmern.

Aber ich wusste nicht wirklich mehr, wie mir das gelingen sollte. Was ich für meine Seele noch tun konnte.

Meine stets größte Sorge zwischen all den vielen kleinen: 

Wie sollte ich denn bloß endlich schwanger werden, wenn in mir alles hart und verkrampft und flachatmig war?

Wenn in mir nichts Warmes, Weiches, Schönes floss, was einen kleinen Menschen zum Verweilen und Gedeihen einladen würde?

Ich hatte doch schon so viel versucht und so Vieles ausprobiert. Und auch so viele Rückschläge kassiert.

Mehrmals täglich habe ich mir diverse Mantras über Selbstliebe durchgelesen und versucht, mir ihren Inhalt zu Herzen zu nehmen und sie auch immer dann wirklich anzuwenden, wenn mein Herz wieder schwer wurde und mein Selbstwertgefühl komplett den Bach runterging.

Spazierengegangen bin ich auch, bei Wind und Wetter und habe mich währenddessen noch einsamer gefühlt als ohnehin schon, weil ich irgendwie der einzige Mensch war, der ohne Begleitung von Erwachsenen, Kind oder sogar Hund unterwegs war.

Ich habe versucht, mich mit lustigen Serien oder humorvollen Büchern abzulenken, weil das doch immer ganz offensichtlich viele Andere auch aufmuntert.

Ausserdem habe ich diverse Kuchen gebacken, meinen Kleiderschrank im Kondo-Style ausgemistet und neu sortiert, war beim Friseur und habe angefangen, Italienisch zu lernen.

Was hat mir das alles gebracht?

Nicht wirklich viel. Klar, für einige Momente war ich abgelenkt und beschäftigt, aber die innere Leere konnte nichts davon auffüllen.

Was noch? 

Irgendwie war ich einfach nicht bereit, mich in irgendeiner Form geschlagen zu geben und mich für alle Zeit in Selbstmitleid zu suhlen. 

Und ich sah schon gar nicht ein, meinen allergrößten Wunsch nach meinem Baby unerfüllt ziehen zu lassen.

Und was macht man immer gern, wenn es einem eh schon nicht gut geht? 

Man vergleicht sein eigenes bescheidenes Leben mit dem der Anderen in der stillen Hoffnung, dass es um einen herum ganz ähnlich mies aussieht…

Meine entsprechende Suche in diversen sozialen Netzwerken fand ich tatsächlich äußerst interessant.

Wenn ich mir die Beiträge in den sozialen Medien so ansehe, dann teilt sich die Community gefühlt mittlerweile in zwei Lager auf.

Auf der einen Seite immer noch die scheinbar heile, perfekte, cleane Welt der sonnengeküssten Influencer*innen, denen augenscheinlich alles so unglaublich leicht fällt, die stets stylish, reflektiert und zutiefst dankbar für alles ( #grateful! #mindful! #positivevibes! #selflove!) ihr schönes Leben mit ihren vielen, vielen Follower teilen.

Das andere Lager richtet sich hingegen an die, die eben nicht so sehr auf der Sonnenseite des Lebens, sondern eher im Abseits stehen und die-glaubt man den vielen selbsternannten Life Coaches- 

ohne mindestens fünf positive Affirmationen am Tag gar nicht mehr klarkommen.

„7 Sätze für Deine innere Heilung… Sage Dir diese 5 Kraftsätze jeden Tag vor der Arbeit… Zähle Deinem inneren Kind diese Mantras vor dem Einschlafen auf…“

Und damit ist auch dann auch schon alles wieder gut und man hat sich endlich wieder ganz doll selber lieb? 

Ungeahnte Magie und die pure innere Kraft kehren nach ein paar wiederholten Sätzen umgehend in unser Leben zurück?

Ganz ehrlich, ich denke, wenn sich über mehrere Jahre so viel in uns angestaut hat; wenn man schon so viel gegeben hat; so viele Federn lassen musste; so viele Rückschläge, Enttäuschungen und Entbehrungen hinnehmen musste wie eine ganze Menge von uns allen, dann ist der Versuch, neue Kraft, Zuversicht und Selbstliebe zu finden ein Prozess, der einige Zeit in Anspruch nimmt.

Meine Osteopathin hat mir in der Tat mit verschiedenen Anwendungen ziemlich geholfen, aber auch sie meinte, das alles braucht Zeit und Geduld und lässt sich nicht mal eben mit ein paar Worthülsen, Nahrungsergänzungsmitteln und Akupunkturnadeln ins Lot bringen. 

Mittlerweile habe ich das Gefühl, auf einem guten, auf einem richtigen Weg zurück zu mir selbst zu sein.

Wie denn, wollt Ihr nun wissen?

Mit Zeit. 

Mit Mut. 

Mit dem Glauben an mich selbst, dass ich ja wohl doch zu einigem fähig bin, wenn ich selbst in meinen dunkelsten Stunden nicht das Handtuch geworfen habe. 

Irgendwo tief in mir glimmte wohl immer noch ein kleines Licht, das eines Tages mal eine etwas größere Flamme werden wollte.

Ich habe nochmal Dinge getan; andere Dinge, die mir wirklich geholfen haben auf dem Weg aus meiner Angst, Traurigkeit und Lethargie heraus.

Ich habe meditiert.

Ich habe mit Yoga angefangen, aber nicht mit dem klassischen Für-alle-Yoga, sondern ganz speziell mit Fertility Yoga, das darauf abzielt, Körper und Geist stark, offen und weich zu machen für eine Schwangerschaft.

Dieses Yoga und die Meditationen haben tatsächlich einen heftigen Umbruch in mir bewirkt.

Plötzlich konnte ich viel besser atmen ( ja wirklich, nicht lachen, ich habe ganz anders geatmet und gemerkt, wie gut mir das überall tut). 

Auf einmal hatte ich auch einen regelmäßigen Zyklus, was vorher leider alles andere als selbstverständlich war.

Ich war nicht mehr so müde, ich war nicht mehr so verspannt und vor allem war ich innerlich nicht mehr so furchtbar angespannt und ständig gereizt.

Das ganze Kopfkino, das mich bisher abends am Einschlafen und morgens am Gut-in-den-Tag-Starten gehindert hatte, war nach und nach angenehmen Visionen und Tagträumen gewichen. 

Mein Fokus lag jetzt anders und es gab sogar Momente, in denen ich mich an einem herrlich sonnigen Tag mit dickem Bauch oder meinem kleinem Spatz im Tragetuch durch einen leuchtend grünen Wald habe spazieren gehen sehen.

Ab und zu versuchen sich natürlich immer mal wieder kleine negative Gedanken oder Sorgen dazwischen zu schleichen, aber ich denke, das ist ganz normal und einfach ein Teil des Daseins als Erwachsene.

Dadurch, dass ich plötzlich aktiv etwas verändert habe mit Handlungen, die mich nicht länger von mir und meiner Realität ablenken sollten, sondern die mich eben geradewegs zu mir hinführten -eine Konfrontation mit mir selbst- war ich plötzlich in der Lage, meinen Gefühlen und Gedanken zu erlauben, einfach da zu sein. 

Ich konnte ihnen endlich eine Art Existenzberechtigung einräumen und sie akzeptieren.

  • Habe sie als Gäste betrachtet, die kommen, aber auch wieder gehen.
  • Mal hat man nette Gäste und freut sich, wenn sie länger bleiben. 
  • Und bei den Unangenehmen ist man froh, wenn sie wieder weg sind.

Ich habe verstanden, dass es allen Menschen so geht. 

Dass Glück und innere Zufriedenheit in mir selbst heranreifen und ich sie mir nicht einfach herbei befehlen kann, wie es mir gerade passt.

Dass Glück eine Momentaufnahme ist und kein Dauerzustand.

Noch bin ich nicht ganz genau da, wo ich hin will. 

Aber auch schon weit weg von dort, wo ich einst gewesen bin.

Und weil ich tief in meinem Inneren doch ein kleiner Fan von Mantras und hoffnungsvollen Sätzen bin, teile ich diesen wirklich schönen Satz von Eleanor Roosevelt mit Euch, der mir wirklich Mut macht: 

„Die Zukunft gehört denen, die an die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben.“

 

❤️‍🩹 Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland (VEID): https://www.veid.de

❤️‍🩹 Initiative Regenbogen- Glücklose Schwangerschaft: http://initiative-regenbogen.de

❤️‍🩹 Trauerland- Zentrum fü trauernde Kinder und Jugendliche: https://www.trauerland.org

❤️‍🩹 Die Schmetterlingskinder: http://www.schmetterlingskinder.de

❤️‍🩹 Besondere Umstände. Informationen nach einem auffälligen pränataldiagnostischen Befund: https://www.bzga.de/presse/pressemitteilungen/2018-12-10-besondere-umstaende-bzga-broschuere-neu-aufgelegt/

❤️‍🩹 Auch wir bei Storchgeflüster haben schon so viele Mamas betreut, die ihr Kind gehen lassen mussten und ihnen durch die schwerste Zeit ihres Lebens geholfen. 

 

Genau aus diesem Grund haben wir unseren Online Kurs „Fehlgeburt- Loslassen“ zum Leben erweckt, in dem unser Ärzte- und Expertenteam gemeinsam mit betroffenen Frauen die Teilnehmerinnen durch ein heilsames und wirksames 4-Schritte-Programm lotst, das ihnen hilft, sanft und schrittweise den schmerzlichen Verlust zu verarbeiten und die tiefen emotionalen Blockaden aufzulösen, um wieder voller Zuversicht, Mut und Hoffnung in die Zukunft blicken zu können.❤️‍🩹  

👩🏼‍⚖️ Rechtliche Fakten (Stand Mitte 2022):

  • Fehlgeburt bis zur 12. SSW: Keinerlei Schutz oder Rechte
  • Fehlgeburt bis zur 24. SSW: Besonderer Kündigungsschutz – von Beginn Ihrer Schwangerschaft bis zum Ende der Schutzfrist nach der Entbindung; mindestens jedoch vier Monate nach der Entbindung, ist die Kündigung des Beschäftigungsverhältnisses durch Ihren Arbeitgeber bis auf wenige Ausnahmen unzulässig. Der gleiche Kündigungsschutz gilt bis zum Ablauf von vier Monaten bei einer Fehlgeburt nach der 12. SSW. Vor einer Kündigung sind Sie erst geschützt, wenn der AG weiss, dass Sie schwanger sind, ein Kind bekommen haben oder eine Fehlgeburt hatten.  (….) 
  • Totgeburt oder Tod des Kindes: Eine Totgeburt liegt vor, wenn das Geburtsgewicht mindestens 500 Gramm beträgt oder die Geburt ab der 24.SSW erfolgt. Bei einer Totgeburt gilt die allgemeine Schutzfrist nach der Entbindung. (…) Während der Schutzfrist hat man Anspruch auf Mutterschaftsgeld und Arbeitgeberzuschuss. (…)  Ob es sich um eine Fehl- oder Totgeburt handelt, hängt vom ärztlichen Zeugnis ab.

(Quelle: Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend – familien.de Familienleistungen> Welche Regelungen gelten bei Fehlgeburt, Totgeburt oder Schwangerschaftsabbruch?)

Lust auf einen Gratis Meditations-Mini-Kurs?

Podcast: Kostenübernahme im Kinderwunsch

Podcast: Kostenübernahme im Kinderwunsch

Podcast: Was Du noch nicht über Mikronährstoffe weisst!

Podcast: Was Du noch nicht über Mikronährstoffe weisst!

Gesundheit!

Gesundheit!

Neue Kraft trotz vieler Rückschläge finden?

Neue Kraft trotz vieler Rückschläge finden?

Wie geht man wieder zur Arbeit, …

Wie geht man wieder zur Arbeit, …

Podcast: Schwanger werden mit PCOS

Podcast: Schwanger werden mit PCOS

Podcast: 5 Gründe für KIWU Yoga

Podcast: 5 Gründe für KIWU Yoga

Podcast: 5 Tipps, wie Du Stillprobleme vermeiden kannst

Podcast: 5 Tipps, wie Du Stillprobleme vermeiden kannst

Mit Rückschlägen klarkommen

Mit Rückschlägen klarkommen

Podcast: Heilfasten im Kinderwunsch

Podcast: Heilfasten im Kinderwunsch

Podcast: Diagnostik Hacks für Deinen KIWU

Podcast: Diagnostik Hacks für Deinen KIWU

Wollen wir uns LIVE in Berlin treffen?

Wollen wir uns LIVE in Berlin treffen?

Entschuldigung Welt – ist hier noch Platz für meinen Kinderwunsch?

Entschuldigung Welt – ist hier noch Platz für meinen Kinderwunsch?

Neues Vertrauen gewinnen nach einer Fehlgeburt

Neues Vertrauen gewinnen nach einer Fehlgeburt

(Rat)Schläge ins Herz

(Rat)Schläge ins Herz

Fasten im Kinderwunsch – Zusammen mit der Charité laden wir Dich ein daran teilzunehmen♥️

Fasten im Kinderwunsch – Zusammen mit der Charité laden wir Dich ein daran teilzunehmen♥️

Wir haben eine Eins bekommen!

Wir haben eine Eins bekommen!

Der Eisprung und seine typischen Anzeichen

Der Eisprung und seine typischen Anzeichen

Kinderwunsch mit 35+

Kinderwunsch mit 35+

Gleichberechtigung im Kinderwunsch

Gleichberechtigung im Kinderwunsch

Naturheilkunde im Kinderwunsch

Naturheilkunde im Kinderwunsch

Kinderwunsch Klinik- was bedeutet das eigentlich?

Kinderwunsch Klinik- was bedeutet das eigentlich?

Wir stellen Euch 2 KiWu Yoga-Stile vor: Luna Yoga® & Fertility Yoga

Wir stellen Euch 2 KiWu Yoga-Stile vor: Luna Yoga® & Fertility Yoga

Wieder nicht schwanger? Krönchen richten, weitermachen!

Wieder nicht schwanger? Krönchen richten, weitermachen!

Heißhunger- woher er kommt und wie man ihn überwinden kann

Heißhunger- woher er kommt und wie man ihn überwinden kann

Kinderwunsch und Finanzen

Kinderwunsch und Finanzen

Ab wann ist ein Schwangerschaftstest sicher?

Ab wann ist ein Schwangerschaftstest sicher?

Fünf No Go‘s bei der Kinderwunsch-Ernährung

Fünf No Go‘s bei der Kinderwunsch-Ernährung

Steigert die mediterrane Diät die Fruchtbarkeit?

Steigert die mediterrane Diät die Fruchtbarkeit?

Wissenschaftliche Studien rund um den Kinderwunsch

Wissenschaftliche Studien rund um den Kinderwunsch

Wie fühlt sich Dein Leben gerade an? So beeinflusst Du dein Mindset und damit den Verlauf Deines Kinderwunsches!

Wie fühlt sich Dein Leben gerade an? So beeinflusst Du dein Mindset und damit den Verlauf Deines Kinderwunsches!

„Funktionieren die storchgeflüster Kurse wirklich oder ist das alles Humbug?“

„Funktionieren die storchgeflüster Kurse wirklich oder ist das alles Humbug?“

Wie kann ich mich schützen vor all den Verletzungen im Kinderwunsch?

Wie kann ich mich schützen vor all den Verletzungen im Kinderwunsch?

Deine Gedanken. Die unsichtbare Macht über den Kinderwunsch Weg!

Deine Gedanken. Die unsichtbare Macht über den Kinderwunsch Weg!

Was sagt mir mein Bauchgefühl?

Was sagt mir mein Bauchgefühl?

Die Geschichte hinter storchgeflüster

Die Geschichte hinter storchgeflüster

Nadine

Nadine

storchgeflüster Redaktion

 

Hi,
schön, dass Du da bist!

Ich bin Nadine und Teil der storchgeflüster Redaktion, um Frauen & Paare mit Kinderwunsch zu helfen.

Leider ist das immer noch ein Tabuthema! Und das obwohl Schätzungen besagen, dass jede 6. Frau in Deutschland darunter irgendwann leidet...

Mit storchgeflüster möchten wir allen Frauen & Paaren helfen, direkten Zugang zu den wichtigsten Methoden zu erhalten, die wirklich beim Kinderwunsch helfen können. Die Zauberwörter heißen in diesem Zusammenhang "Body & Mind".

Ich wünsche Dir alles Gute bei Deinem Kinderwunsch und würde mich freuen, wenn wir Dich bei der Reise zu Deinem Wunschkind unterstützen dürften.

Liebe Grüße,
Deine Nadine

Immer die neuesten Kiwu-News?

Möchtest Du, dass wir Dich immer auf dem Laufenden halten und neueste Tipps & Tricks zusenden?

20 Tage, um Dein Leben zu verändern

Mache es wie viele andere #KiwuMädels vor Dir und tauche ein in die natürlichen Methoden für Deine Schwangerschaft

5 Wege, um Deine Fruchtbarkeit zu boosten

Ganz bequem von zuhause und in Deinem Tempo.